Sven Krage
Bürgermeister­kandidat Dorfen 2020

Herkunft und Lebenslauf Sven Krage:

Ich bin 51 Jahre alt, geboren in Berlin und lebe seit 1989 in Bayern. Seit 2003 bin ich Dorfener Bürger, zuerst in Oberdorfen und seit 2015 in Eibach. In allen meinen Wohnorten habe ich mich bei der Freiwilligen Feuerwehr engagiert.

Meine Familie gibt mir die Kraft und Motivation, mich neben meinem Beruf jetzt auch kommunalpolitisch zu engagieren. Mit meiner Frau Susanne bin ich in zweiter Ehe verheiratet. Als selbständige Fachkosmetikerin betreibt sie in der Brandstattgasse ein Kosmetikstudio. Zwei 15 bzw.19 Jahre alte Söhne zählen zu unserer Familie.  

Neben meinem Engagement bei der Feuerwehr in Eibach sind Motorrad- und Skifahren meine wichtigsten Hobbies.

Meine berufliche Laufbahn begann bei der Siemens AG in Poing. Nach meinem Grundwehrdienst bei der Bundeswehr 1993, wechselte  ich 1994 in die Medizintechnikbranche eines führenden Systemanbieters der Medizintechnik in Planegg als Servicetechniker und dann 2003 vom Kundenservice in den Vertrieb als Niederlassungsleiter München. Seit 2008 bin ich verantwortlich als Vertriebsleiter für den Geschäftsbereich Life Science des Unternehmens.

Eine meiner Kernkompetenzen ist lösungsorientiertes Denken und das Gewinnen von Menschen für gemeinsame Ziele. Deshalb ist auch jetzt mein Programm-Motto: „Nicht nur reden – Dinge kann man nur verändern, wenn man tatsächlich was tut.“

Politisches Interesse:

Die lokalpolitische Landschaft Dorfens und seiner Ortsteile habe ich schon länger mit großem Interesse beobachtet und festgestellt, dass hier viele Bürgerinnen und Bürger dringend einen Stilwechsel und ein Wiederanschieben liegengebliebener Themen erwarten. In das weit verbreitete Dorfen-typische Hinterfragen nur mit einzustimmen war mir zu wenig. So habe ich mich entschieden, eine neue berufliche Herausforderung zu suchen und um den Einzug ins Dorfener Rathaus zu kämpfen.

Als Bürgermeister sehe mich als Verbindungsglied sowohl zwischen den jungen Leuten, unseren Senioren und meiner Generation, als auch der verschiedenen Gruppierungen des Stadtkerns und der Dorfener Ortsteile.

Wir als ÜWG-Team haben uns in unserem Programm umfangreiche und weitreichende Ziele gesetzt. Die Zeit des bloßen Verwaltens der kommunalen Probleme soll in eine neue Zeit der Entwicklung der Stadt Dorfen zum starken Zentrum eines Verbundes der Gemeinden im östlichen Landkreis weichen. Dafür wollen wir das Ruder im Rathaus in die Hand nehmen und unsere gesamte Kraft einsetzen.