ÜWG vor Ort: 3. Vorstandssitzung in Schwindkirchen

Natur- und A94-nah traf sich die vollständige ÜWG-Vorstandschaft zu ihrer 3. Vorstandssitzung, um die Arbeitsthemen bis zum Jahresende 2020 festzulegen. Schließlich gilt es ja einiges umzusetzen, von dem, was wir im Wahlprogramm den Bürgern versprochen haben. Als Schwerpunktthemen haben sich dabei herauskristallisiert:

  • "Schwimmbad Neu": Nach intensiver Diskussion mußten wir uns hier vom Festhalten an der zentralen Lage verabschieden. Die Gründe dafür und der ausführliche Inhalt der  Stadtratsinitiative stehen im Arbeitsprogramm der Fraktion.
  • Um das "365€ MVV-Ticket für alle" weiterzuverfolgen, suchen wir den Kontakt zur Leitung der Südostbayernbahn (SOB) und einen Weg, wie wir den Antrag in den dafür zuständigen Strukturausschuss der Landkreises Erding bringen können. Ein gutes Pilotprojekt für Vernetzung zwischen ÜWG Dorfen und Kreisverband der Freien Wähler!
  • Bei Neugestaltung der Skateranlage ist es unserem Jugendreferenten Sven Krage wichtig, die Eigeninitiave der Jugendlichen bei der Planung weiter zu fördern und ihren Plänen das notwendige politische Gehör und Unterstützung zu verschaffen.

Der formelle Rahmen für die neu aufgestellte ÜWG wird durch die Ausarbeitung einer neuen Satzung durch Stephan Hintzen geschaffen, über die in der Jahres-Mitgliederversammlung zumindest schon beraten werden soll.

 

Zurück