Pressemitteilung der ÜWG Dorfen zum 365,00 € Ticket

Die ÜWG Dorfen fordert vom Landrat den Worten nun auch endlich Taten folgen zu lassen, damit auch die Zugverbindung von Dorfen nach München – wie von der ÜWG seit vielen Jahren gefordert – endlich in den MVV-Bereich aufgenommen wird. Es darf nicht sein, dass die Bürgerinnen und Bürger des östlichen Landkreises in diesem Punkt weiter benachteiligt werden und nicht von der nun beschlossenen Einführung eines 365 Euro Tickets für Schüler und Auszubildende profitieren können.

Dies würde nicht nur eine erhebliche finanzielle Entlastung der betroffenen Familien ermöglichen, da sie nur noch einen Bruchteil der bisherigen Fahrtkosten zu tragen hätten. Auch dem Umweltgedanken würde über bisherige Lippenbekenntnisse hinaus zur Geltung verholfen, da das Ticket auch in der Freizeit für Fahrten im MVV-Bereich genutzt werden kann, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen. Dies macht den MVV gerade im ländlichen Bereich deutlich attraktiver und führt zu breiterer Akzeptanz.

Die ÜWG-Dorfen wird den Landrat an seinen Taten messen. Es wird Zeit, dass er diesbezüglich endlich zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger im östlichen Landkreis handelt.

Mit freundlichen Grüßen
Josef Jung, Andreas Mangstl und Achim Steiger

Zurück